Kniearthrose – Gonarthrose

Kniearthrose – Gonarthrose

Leiden Sie an verschlissene und schmerzhafte Kniegelenke? Haben Sie Probleme beim Gehen, Aufstehen oder bei fast jeder Bewegung? Hüftgelenksarthrose, oder Gonarthrose, ist eine unangenehme und schmerzhafte Gelenkerkrankung, die den Knorpel und Knochen betrifft, und scheidet den Menschen aus dem normalen Leben aus, oder beschränkt ihn. Sie bringt Sorgen und Schmerzen, und nicht selten wird sie im höheren Alter zum Grund der Invalidität.

Wie kann man Gonarthrose behandeln?

Viele Menschen mit Knieschmerzen haben keine Ahnung, wie sie sich helfen können. Meistens greifen sie nach Schmerzmitteln, Gelen und Salben, oder entscheiden sie sich für eine Operation. Eine der Art und Weisen zur Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke, Beseitigung der Beschränkungen und Verbesserung der Lebensqualität, ist die Magnetfeldtherapie. Das medizinische Gerät BioTorus für den Hausgebrauch heilt mit Hilfe von dem Magnetfeld, ohne Nebenwirkungen verbessert es die Regenerierung der Zellen, d.h. auch Knorpel- und Knochenzellen. Es beseitigt Schmerzen und reduziert die Notwendigkeit der Arzneimittel, und hilft auch dem Menschen, zu Hause und in der Arbeit wieder völlig funktionsfähig zu werden.

Leisten Sie sich ein normales Leben

Stoppen Sie die Degeneration der Gelenke und Schmerzen bei der Bewegung. Helfen Sie den Zellen, sich zu regenerieren, die Beweglichkeit in dem beschädigten Gelenk zu erneuern, beseitigen Sie Schmerzen und leisten Sie sich das glückliche Gefühl eines gesunden Menschen. Schauen Sie sich das Video über die Menschen an, denen dabei Magnet geholfen hat. Probieren Sie seine Wirkung aus. Freibleibend, kostenlos und komfortabel bei Ihnen zu Hause.

Bei der Kniearthrose empfehlen wir das Gerät BioTorus LT100. Vor Allem seine Wirkungen zur Linderung der Schmerzen (analgetisch) werden genutzt, nach dem Rückgang der Schmerzen ist das die entzündungshemmende Wirkung und heilende Wirkung dieses Gerätes.

Mehr über Arthrose:

Osteoarthrose ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Gelenke, die den Knorpel und auch den Knochen betrifft. Der Knorpel wird dünner und verliert seine glatte Oberfläche, der Knochen wird zu hart mit unregelmäßiger Form und manchmal werden dabei auch Zysten gebildet. Auf der Knochenoberfläche werden stachelförmige Auswüchse gebildet, das Gelenk entzündet sich stark und die Flüssigkeit, die normalerweise das Gelenk schmiert, enthält Partikel von Knochen- und anderen chemischen Kristallen.

Typische Symptome

  • Schmerzen, die sich bei bestimmter Bewegung verschlechtern. Sie können dumpf und ständig oder stechend sein, und nicht immer werden sie im betroffenen Gelenk gefühlt. Z.B. die Osteoarthrose des Hüftgelenkes kann Schmerzen  im Sitzbereich, in den Weichen, Oberschenkel oder Knie verursachen, bei schweren Fällen sogar in Ruhe und in der Nacht.
  • Beschränkte Beweglichkeit, Versteifung und Instabilität des betroffenen Gelenkes. Charakteristisch ist die Versteifung bei der Bewegung, sie kann aber auch von der Unbeweglichkeit verursacht werden.  .

Vorkommen:

Die Osteoarthrose betrifft Menschen von allen Rassen und kommt in der ganzen Welt vor. Die Anzahl der Betroffenen steigt mit dem Alter und die Osteoarthrose des Knies oder des Hüftgelenkes ist bei älteren Leuten die häufigste Ursache der Skelett-Muskel-Invalidität. Die Röntgenaufnahme bei Menschen älteren als achtzig Jahre zeigt erkennbare Veränderungen, die bei 85% der Menschen vorkommen.

Behandlung:

Das Ziel der Behandlung ist, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu bewahren oder zu verbessern.

Den Betroffenen tut Folgendes gut/wohl:

  • Das Körpergewicht zu halten, so viel Sport wie möglich zu machen, aber langfristige anstrengende Tätigkeit zu meiden.
  • Bewegungsmangel verschlechtert den Gesundheitszustand.
  • Hilfsmittel beim Gehen zu benutzen,  bzw. auch den Rollstuhl, in der Badewanne sich mit dem Halter zu helfen und mit dem Aufzug fahren,  es ist wichtig, die Beweglichkeit zu verbessern, und nicht auf Hilfe von anderen angewiesen zu sein.
  • Die Magnetfeldtherapie, Physiotherapie und Hydrotherapie einschließlich der lokalen Applikation der Wärme; Schienen sind zu benutzen, um abnormale Bewegung zu meiden.
  • Schuheinlagen zu benutzen, um harte Anstöße zu mildern.
  • Komplementäre Behandlung, z.B. Akupunktur.

Chirurgische Behandlung:

Wenn man mit Hilfe von dem geänderten Lebensstil, Magnetfeldtherapie und Arzneimitteln keine Änderung erreicht werden kann, wird chirurgische Behandlung angewandt, mit dem Ziel:

  • Knochenfragmente und Reste aus dem Gelenkspalt zu beseitigen
  • die Knochenenden wieder auszugleichen  (Osteotomie) und die Last des Gelenkes zu mildern
  • die Knochenenden im Gelenkspalt zu verbinden (Arthrodese); manchmal ist ein steifes schmerzloses Gelenk annehmbarer als schmerzhaftes und instabiles
  • Gelenke zu ersetzen (Substitutions-Arthroplastik) – heutzutage sind die Hüftknochenoperationen sehr erfolgreich und die Ersatzgelenke können 10-15 Jahre aushalten, jedoch wiederholte Operationen sind dann nicht mehr so erfolgreich (die Kunstgelenke lockern sich dann oder sie entzünden sich).
Bei dieser Erkrankung empfehlen wir

6_biotorus-lt-100

BioTorus LT-100 – Gerät für die Magnetfeldtherapie

Es handelt sich um ein Gerät, das für die Vorsorge und Behandlung mit Hilfe von dem niederfrequenten pulsierenden Magnetfeld bestimmt ist. Seine Vorteile beruhen vor Allem in Wirkungen gegen Schmerzen (analgetische Wirkung),  Muskelkrämpfe-lösender Wirkung, Wirkung gegen Schwellungen (antiödomatös), heilenden und entzündungshemmenden, regenerativen Wirkungen und Wirkungen, die die Durchblutung verbessern (vasodilatierend). Das Gerät ist ein zertifiziertes medizinisches Gerät der IIa Klasse.

Vorteile des Gerätes

BioTorus LT-100 – Gerät für die Magnetfeldtherapie

  • einzigartige Konstruktion – das Gewicht des Gerätes nur 850 Gramm,
  • es ist möglich, einen externen (äußeren) Applikator anzuschließen, und damit kann das Gerät von zwei Personen zugleich benutzt werden, bzw. auf zwei unterschiedliche Bereiche bei einer Person wirken,
  • es ist das einzige Gerät in der EU, das ermöglicht, für jeden von den Applikatoren ein anderes Programm zu benutzen
  • das Gerät verfügt über die patentierte NTS-Technologie, die verhindert, dass der Körper sich auf die Behandlung mit dem Gerät gewöhnt,
  • fließende Regulierung der Magnetfeldintensität und dadurch auch die Möglichkeit, das Gerät bei Menschen, die gegen das Magnetfeld empfindlich sind, oder auch bei kleinen Kindern, für die eine niedrigere Intensität reicht, zu benutzen,
  • die Therapielänge kann von 5 bis 60 Minuten je nach Bedarf oder Diagnose eingestellt werden,
  • die Reichweite des Magnetfeldes bis 45 cm von der Mitte des Gerätes (heilende Wirkungen umfassen einen größeren Körperbereich als andere Geräte.
Share This